• News
  • ewr Pro: Effizienter schweißen - Schutzgasverbrauch optimieren

    Die optimale Nutzung aller Ressourcen ist die Voraussetzung für einen ökonomischen und effizienten Schweißprozess. Oftmals finden Optimierungsmöglichkeiten des Schutzgasverbrauchs jedoch nur wenig Beachtung. Vor allem wegen der schwierigen Zuordnung und Messbarkeit, da Gase im Prozess nicht sichtbar und greifbar sind. 

    Wir bieten Ihnen mit dem EWR (Electronic Welding Regulator) ein System an welches Schutzgas spart und das bei gleichzeitiger Gasabdeckung! Sicher, definiert und nachvollziehbar. Wie das funktioniert?

    Der elektronische Schutzgasregulator REGULA EWR vereint vier innovative Gasregulierungs-Methoden. Durch das Zusammenwirken aller vier Methoden lässt sich Ihr Gasverbrauch während des Schweißprozesses regulieren und um durchschnittlich 40% - im Idealfall sogar bis zu 60% - senken. Neben der Gas-Einsparung gibt es auch weitere positive Effekte, wie zum Beispiel die Verringerung von Spritzerbildung sowie eine sichere Gasabdeckung beim Schweißstart.

     

    1. Methode: Vermeidung von Bedarfsspitzen im Anlauf

    Der EWR regelt permanent den Gasfluss, wodurch auch im Anlauf des Schweißprozesses keine Bedarfsspitzen entstehen.

    2. Methode: Anpassung der Schutzgasmenge an den Stromverbrauch

    Mit Hilfe eines Mess-Shunts erfasst der EWR den aktuellen Schweißstrom und regelt entsprechend die Gaszufuhr.

    3. Methode: Extrem schnelle Frequenzventile

    Durch extrem schnell reagierende Frequenzventile entsteht kein Verlust von Gas zwischen den einzelnen Starts.

    4. Methode: Pulsieren des Schutzgases mit 60 Hz

    Die 60 Hz-Pulsierung führt zu einer besseren Gasabdeckung bei weniger Schutzgas und einem stabileren Lichtbogen.

    Legende: (1) EWR PRO MIG/MAG, (2) Schnittstelle für Optionen, (3) Netzstecker, (4) Mess-Shunt
    (5) Netzverbindung 230 V, (6) Verbindung Gas ↔ EWR (Gasversorgung min. 3 bar/max. 5 bar), (7) Verbindung EWR ↔ Stromquelle, (8) Anbringung Mess-Shunt am Plus- oder Minuspol des Schlauchpakete

    Legende: (links) Lichtbogen/Gasstrahl ohne Einsatz des EWR Systems, (rechts) Lichtbogen/Gasstrahl mit Einsatz des EWR Systems

    Die VORTEILE:

    • Hohes Gasersparnis
    • Gesteigerte Prozessstabilität
    • Höhere Standzeiten
    • Verringerung der Kosten für das Handling
    • Standardisierte Prozesse
    • Weniger Nacharbeit

    Gern stehen wir Ihnen unter  0561/95853-0 oder per E-Mail  zur Verfügung.