• News
  • UP-Schweißen: Schulung bei Heidenbluth

    Wie läuft eigentlich eine UP-Schulung bei Heidenbluth ab?

    Das Unterpulverschweißen, kurz auch UP-Schweißen genannt,  ist ein Lichtbogen- schweißverfahren bei dem der Schweißlichtbogen unsichtbar zwischen einer endlosen Elektrode und dem Werkstück brennt. Das Können und Wissen unserer Kunden rund um dieses Thema zu optimieren, sehen wir als wichtigen Baustein unseres Service.

    Von Praktikern für Praktiker

    Vergangenen Monat fand im Heidenbluth Anwendungszentrum zum wiederholten Male die Schulung UP-Schweißen statt. Mehr als 15 Teilnehmer aus unterschiedlichen Unternehmen sind der Einladung gefolgt und haben Ihr Wissen aufgefrischt. Im Vordergrund der Schulung standen die Vermittlung von Grundlagen sowie der Erfahrungsaustausch zum Thema UP-Schweißen.

    Gute Mischung aus Theorie und Praxis

    "Es war eine sehr gute Mischung der Themen, gerade die Ausgewogenheit aus Theorie und Praxis hat mir sehr gut gefallen", erklärte einer der Teilnehmer, der zum ersten Mal bei Heidenbluth an einer Schulung teilnahm. Gemeinsam mit dem Partner ESAB - einer der Weltmarktführer beim Unterpulverschweißen - konnten sowohl wichtige Grundlagen besprochen werden als auch Besonderheiten die es in der Praxis einzuhalten gilt. Spannende Gespräche und interessante Kontakte rundeten den Tag ab.

    Kunden überzeugt - auch Wochen später

    Die UP-Schulung ist eine weitere Schulung, die Heidenbluth seit nun mehr zwei jahren anbietet.
    "Unsere Kunden schätzen unser vielfältiges Angebot und unser Fachwissen. So haben wir letzte Woche einen unserer Kunden auch bei der Verfahrensprüfung beraten und konnten so sicherstellen dass seine Produktion einwandfrei läuft", sagt Armin Heidenbluth, Geschäftsführer der Firma Heidenbluth. "Wir freuen uns, wenn wir unseren Kunden helfen können und das auch wertgeschätzt wird".